Dinkelernte

Am Wochenende haben wir bereits mit der heurigen Dinkelernte begonnen. Wir hoffen auf hoffentlich stabiles Hochdruckwetter und auf viele, viele Körner, denn unser hofeigenes Getreidelager ist leer.

Heuer bauen über 50 Partnerbauern auf ca. 120 Hektar Urdinkelsorten für uns an. Weil Vorarlbergs Landwirtschaft kleinstrukturiert ist, bedeutet das, dass die Mähdrescher circa 200 Feldstücke anfahren. Derzeit sind die Wetterbedingungen optimal und zum jetzigen Zeitpunkt deutet alles auf eine sehr gute Qualität hin.

Wir jedenfalls sind dankbar, dass wir unser Getreidelager wieder füllen können. Gleichzeitig sind wir auch gespannt, wie das Dinkelmehl der Ernte 2017 sein wird.

Übrigens wächst unser Dinkel so, wie die Natur ihn eben wachsen lässt. Inzwischen ist es vielerorts (leider auch in Vorarlberg!) üblich Dinkel zu spritzen. Martinshof Dinkel ist garantiert ungespritzt !

Auch im weiteren Verarbeitungsprozess werden unserem Mehl keine Ascorbinsäure und auch keinerlei Backenzyme zugesetzt und es wird ausschließlich Vorarlberger Dinkel verarbeitet. Deshalb hat das Martinshof Dinkelmehl die Qualität und die Backeigenschaften, mit der die Natur hier und heuer die Pflanze ausstattet.