Neues vom Martinshof

Hier erfahren Sie mehr darüber, was sich bei uns so tut und was es Neues gibt.

In regelmäßigen Abständen berichten wir Ihnen über frisch gelegte und ungelegte Eier, neue Produkte und was sich sonst so bei uns bewegt. Bleiben Sie informiert, abonnieren Sie unseren Martinshof-Newsletter.

Das Leben ist Veränderung, und ohne Erneuerung ist es unbegreiflich.

Nikolai Berdjajew

Klosamarkt 2017 in Buch

Am 02. Dezember 2017 findet ab 11 Uhr der alljährliche Klosamarkt in unserem Heimatdorf  Buch statt.

Beim kleinen & feinen Markt auf dem Dorfplatz in Buch ist für jeden was dabei und nicht zuletzt sind wir dabei!
Also einfach vorbei kommen auf ein Stamperl Eierlikör – wir freuen uns!

Mehr erfahren

 

Vom Zauber des Anfangs…

Martinshof – Dinkel wächst zu 100% in Vorarlberg. Bereits über 50 Bauern von Möggers bis Ludesch bauen heuer auf  142 Hektar die Ur-Dinkelsorten Ebners Rotkorn &  Ostro an. Das Schöne daran ist, dass man Martinshof – Dinkel wunderbar beim Wachsen und Reifen zuschauen kann. Dabei ist die Getreideernte zweifelsohne das imposante Ereignis am Ende dieses Prozesses. Nicht weniger spektakulär ist jedoch auch der stille Beginn: das Keimen und Auflaufen des Saatgutes.

Weil unser Dinkel zu den Wintergetreidearten gehört, findet die Aussaat bereits im Oktober statt. Denn der Dinkel braucht den Kältereiz, um im Frühjahr austreiben und zu Getreide heranwachsen zu können. Vor Wintereinbruch wachsen noch zentimeterhohe Halme heran und ein grüner Flaum bedeckt den Acker.

Wir haben einige Eindrücke von der Aussaat und dem Auflaufen unseres Martinshof – Dinkels eingefangen und laden Sie ein, unseren Dinkel beim langen Weg des Wachsens zu beobachten.

100% Martinshof Urdinkel

Wir freuen uns, wenn aus Martinshof Produkten Gutes entsteht. Deshalb haben wir heute für alle, die einen Sutterlüty Ländlemarkt in ihrer Nähe haben eine Genussempfehlung:

Das Ländle Urdinkelbrot/ Ländle Vollkorn-Urdinkelbrot : Ein 100%iges Dinkelbrot, ausschließlich mit Martinshof Urdinkel hergestellt.

Mehr erfahren

Dinkelernte

Am Wochenende haben wir bereits mit der heurigen Dinkelernte begonnen. Wir hoffen auf hoffentlich stabiles Hochdruckwetter und auf viele, viele Körner, denn unser hofeigenes Getreidelager ist leer.

Heuer bauen über 50 Partnerbauern auf ca. 120 Hektar Urdinkelsorten für uns an. Weil Vorarlbergs Landwirtschaft kleinstrukturiert ist, bedeutet das, dass die Mähdrescher circa 200 Feldstücke anfahren. Derzeit sind die Wetterbedingungen optimal und zum jetzigen Zeitpunkt deutet alles auf eine sehr gute Qualität hin.

Wir jedenfalls sind dankbar, dass wir unser Getreidelager wieder füllen können. Gleichzeitig sind wir auch gespannt, wie das Dinkelmehl der Ernte 2017 sein wird.

Übrigens wächst unser Dinkel so, wie die Natur ihn eben wachsen lässt. Inzwischen ist es vielerorts (leider auch in Vorarlberg!) üblich Dinkel zu spritzen. Martinshof Dinkel ist garantiert ungespritzt !

Auch im weiteren Verarbeitungsprozess werden unserem Mehl keine Ascorbinsäure und auch keinerlei Backenzyme zugesetzt und es wird ausschließlich Vorarlberger Dinkel verarbeitet. Deshalb hat das Martinshof Dinkelmehl die Qualität und die Backeigenschaften, mit der die Natur hier und heuer die Pflanze ausstattet.

Alles neu, macht der Mai…

Langerseht und endlich da: der Frühling hält Einzug auf dem Martinshof.
Auf den Wiese rund um den Hof grasen die Kühe, Kälber und Rinder. Unsere Bio-Freilandhühner genießen ihren weitläufigen Auslauf zwischen den Pappeln, die zum Schutz vor Raubvögel und als Schattenspender gepflanzt wurden.

Ganz nach dem Motto: „Alles neu, macht der Mai“ –  freuen wir uns über zahlreiche neue Bewohner:
Einige tausend Bienen leben seit einiger Zeit in zwei Bienenvölker bei uns. Unsere Katze Lilli hat vor einigen Wochen vier Katzenkinder bekommen und zwei Montafoner Steinschafe Mira & Marianderl ersetzen uns, so hoffen wir, den Rasenmäher.

Wir freuen uns jetzt auf warme Frühlingstage, bunte Wiesen und den Duft von Heu.

Alles neu macht der Mai
macht die Seele frisch und frei
Laßt das Haus, kommt hinaus,
windet einen Strauß!

Rings erglänzet Sonnenschein
duftend pranget Flur und Hain
Vogelsang, Hörnerklang
tönt den Wald entlang

Hermann Adam von Kamp


Heimat.Land.Lebenswert

Im Rahmen der Bundesländertour „HEIMAT.LAND.LEBENSWERT“ war Bundesminister Andrä Rupprechter am 16.März in  Ludesch. Bei dieser Veranstaltung wurden die wichtigsten Themen für einen leistungsstarken, vielseitigen und zukunftsfähigen ländlichen Raum mit der Bevölkerung vor Ort diskutiert.

Wir freuen uns im Rahmen dieser Regionaloffensive für unser Wirken im ländlichen Raum mit dem „L“ des Lebensmittelministeriums (BMLFUW – Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft) geehrt worden zu sein. Danke.

(Foto: D. Mathis)

NEU: Martinshof Dinkelmehl 1kg

Eine gute Nachricht für all jene, die Mehl in der gewohnten Kilopackunge bevorzugen und dennoch ein reines Urdinkelprodukt, das garantiert von unseren Partnerbauern in Vorarlberg angebaut wurde und frei von Backenzymen ist, möchten.

Trara – jetzt ist es endlich soweit:

Unsere Urdinkelmehle gibt es nun auch in der handlichen 1kg-Packung!

(In unserem Online-Hofladen, unserem Ab-Hof-Verkauf, im Sutterlüty… kurzum überall da, wo es unsere anderen Produkte bis jetzt bereits gibt.)

UFO auf dem Martinshof

„UFO ist eine Abkürzung für unidentifiziertes/unbekanntes Flugobjekt (engl. unidentified flying object).“ (https://de.wikipedia.org/wiki/UFO)

Bei unserem UFO deutet allerdings  nichts auf ein außerirdisches Phänomen hin.
UFO, so heißt unser neu eingetroffener Stier – ein Prachtexemplar der Rasse Blonde d`Aquitaine. Seit Anfang des Monats lebt er in unserer Mutterkuhherde. Bei uns kommt also nicht der Storch oder der Tierarzt zur künstlichen Besamung, bei uns kommt ganz natürlich der Stier zum Zug.

Wir jedenfalls freuen uns auf viele UFO-Kälber im nächsten Winter.

Goldgelber Genuss

Aus dem Eigelb von frischen Freilandeiern, Ländle-Rahm und Ländle-Milch entsteht auf dem Martinshof eine wahre Köstlichkeit: Eierlikör. Echte Fair Trade Bio-Bourbon Vanilleschoten verfeinern den einzigartigen Geschmack. Martinshof Eierlikör ist ein natürliches Produkt, das frei von Stabilisatoren, Verdickungsmitteln, Aroma- und Farbstoffen ist.

Egal, ob zum pur genießen, zum Dessert oder zum Kuchen; ob als Geschenk oder für sich selbst, der cremig milde Eierlikör vom Martinshof garantiert besonderen Genuss. Beste Zutaten schmeckt man einfach!

Genuss bestellen…

Das Singen der Hühner

Wo die Hühner „Freut Euch des Lebens“ singen.

Neues vom Sonnenkraftwerk

Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Schöpfung und mit den beschränkten Ressourcen unserer Erde ist uns wichtig. Deshalb wollen wir Schritt für Schritt unabhängig werden von Atomstrom und klimaschädlicher, fossiler Energie. Mit unserem Martinshof-Sonnenkraftwerk, einer neu errichteten Photovoltaikanlage auf dem Dach unseres Hühnerstalls, sind wir unserem Ziel wieder einen Schritt näher gekommen.

Unser Sonnenkraftwerk ist bereits seit Ende Jänner am Netz. Auf 254m² produzieren unsere 153 Photovoltaikmodule mit einer Leistung von knapp 40 kWp sauberen, guten Strom. Genaugenommen bis jetzt 4182 kWh.

Stolz macht uns, dass wir das gemeinsam mit Vielen geschafft haben. Denn bei unserem Sonnenkraftwerk handelt es sich um ein Beteiligungskonzept zur nachhaltigen Stromerzeugung. 84 Menschen, denen die Verwendung von erneuerbaren Energien ein Herzensanliegen ist, haben unser Sonnenkraftwerk finanziert und bekommen ihr Geld plus eine Verzinsung von 7,6% ihrer Beteiligung innerhalb von 5 Jahren in Form von Gutscheinen zurück.

Das ist zweifelsohne eine Win-Win-Situation für Alle. Nicht zuletzt ist es für uns (wieder einmal) ein Beweis dafür, dass gemeinsam Großes entstehen kann und dass zwischen „ghöriga Lüt“, die sich gegenseitig Vertrauen, stabile Vertragsverhältnisse möglich sind.

Wir freuen uns auf ein hoffentlich sonniges Jahr!

Ein Prosit auf unsere Kunden!

Letzte Woche haben wir Post bekommen. Es war keine Werbung und keine Rechnung, sondern tatsächlich ein Brief. Ein realer Brief, handgeschrieben und mit Briefmarke – nicht virtuell, per Mail oder SMS, sondern ganz in Echt.

Wir schätzen uns glücklich, wahnsinnig liebe und nette Kundschaften zu haben. Und, wenn unsere Produkte es wert sind, dass sich jemand die Mühe macht uns solch eine kreative Nachricht zukommen zu lassen, dann macht uns unsere tägliche Arbeit doch gleich mehr Freude.

Herbst auf dem Martinshof

Es herbstelt bei uns auf dem Martinshof. Unser Heustock und unser Dinkellager sind gefüllt. Alle Kühe, Rinder und Kälber grasen auf den Weiden rund um den Hof. Die meisten unserer Kühe sind hochtragend und das erste Kalb des Herbstes – Nora – ist bereits zur Welt gekommen. Auch unsere Hühner genießen ihren Auslauf bei den angenehmen Tenperaturen und freuen sich schon morgens auf die taufeuchte Wiese.
Wir genießen die noch wärmende Herbstsonne und die kürzeren Tage, die uns einen früheren Feierabend versprechen.

Bunt sind schon die Wälder,
gelb die Stoppelfelder,
und der Herbst beginnt.
Rote Blätter fallen,
Graue Nebel wallen,
Kühler weht der Wind.

Johann Gaudenz Freiherr von Salis-Seewis, 1782

Servus Reportage

Am Donnerstag, 20. 8.2015 kam um 21:15 Uhr auf ServusTV in der Sendung „Servus Reportage: Zeit ist Leben – Die Kunst der Entschleunigung“, u.a. auch ein Beitrag über den VTaler.
Im Rahmen dieses Beitrages haben wir es auch für einige Augenblicke ins Fernsehen geschafft. Nicht nur deswegen, ist die Sendung absolut empfehlenswert.

Wir sind dabei !

Wir sind Teil des „Klimaneutralitätsbündnis 2025“. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss mehrerer Vorarlberger Unternehmen, die durch verschiedene Maßnahmen freiwillig ihren CO²-Ausstoß reduzieren wollen.
Für uns ist das ein weiterer Schritt, mit dem wir unserer Umweltverantwortung gerecht werden wollen. Wir wollen unseren Beitrag zur Lösung der weltweiten Klimaprobleme leisten.

Ganz konkret wollen wir unseren Unternehmens- und Produktfußabdruck klimaneutral stellen.

Weil wir nicht gerne über ungelegte Eier reden, sei lediglich folgendes zum Ablauf gesagt:
Als erstes ermitteln wir unseren CO²-Fußabdruck. Wir berücksichtigen dabei alle CO²-Emissionen, die bei der Produktentstehung anfallen. Dann werfen wir alles in die Waagschale, womit wir CO² binden, ermitteln unsere Möglichkeiten unseren Verbrauch zu vermindern und nutzen diese auch. Was wir nicht selbst reduzieren können, werden wir durch den Ankauf von Kohlendioxid-Zertifikaten kompensieren. Auf diesem Weg werden wir von der Vorarlberger Kraftwerke AG unterstützt.

Wir freuen uns auf ein ehrliches & spannendes Vorhaben.
Und, wenn das Ei gelegt ist, dann lassen wir Sie es selbstverständlich wissen.

Weil nicht wurst ist, was in der Wurst ist!

Viele Menschen essen mehr oder weniger regelmäßig Wurst. Aber kaum jemand weiß genau, was drin steckt. Ganz ehrlich: bei der meisten Wurst, ist das auch gut so. Denn, wenn man wüsste, wie die Tiere gehalten werden, welche Qualität das Fleisch vor dem Verwursten aufweist, und welche Geschmacksverstärker und chemische Zusatzstoffe in der Wurst verarbeitet werden, dann könnte es sein, dass vom Appetit auf Wurst nicht mehr viel übrigbliebe.

Unsere Bio-Salami vom Martinshof Heurind ist da anders!

Das Fleisch dafür stammt ausschließlich von unseren Bio-Heurinder, die mit viel Auslauf auf der Weide, Licht, frischer Luft und Kontakt zu ihren Artgenossen bei uns in Buch leben. Für die Herstellung haben wir mit Erwin Mennel (Mennel`s Bio Metzg) einen Meister seines Faches gefunden.

Die Verarbeitung der Salami erfolgt ohne Zugabe von Geschmacksverstärkern, Stabilisatoren, Aromen und Phosphat. Anstelle von Nitrit Pökel-salz wird Meersalz verwendet. Sie wird im Buchenrauch geräuchert und luftgetrocknet und ist sowohl Gluten-, als auch Laktose- und Hefe-frei.

Kurz: ein einzigartiges Geschmack- und Genusserlebnis!

Der Martinshof Eierbus

Unser Martinshof Eierbus bringt innerhalb unseres Liefergebietes alle 14 Tage frische Freiland- oder Bio-Freilandeier direkt zu Ihnen nach Hause. Zusätzlich können Sie aus Teigwaren, Eierlikör und verschiedenen Dinkelprodukten – kurzum aus allem, was der Martinshof zu bieten hat, wählen.

Die Zustellung erfolgt ohne vertragliche Bindung frei Haus. Es ist jederzeit möglich die Eierlieferung abzubestellen oder eine Pause einzulegen. Wir bieten damit eine regionale Versorgung direkt vom Martinshof zu Ihnen nach Hause – Genuss, frisch vom Bauern.

Probieren Sie es doch einfach mal aus, wir freuen uns auf Sie !

Ihre Familie Martin

Rufen Sie uns an +43 5579 8259 oder schreiben Sie uns: eierbus@martins-hof.at

Unsere Liefergebiete:

  • Buch
  • Wolfurt
  • Kennelbach
  • Lauterach
  • Schwarzach
  • Alberschwende

Mit gutem Gewissen genießen – mit Soja aus Österreich!

Was haben unsere Hühner mit dem Regenwald am Hut? Und was hat Menschlichkeit mit Soja zu tun?

Selbstverständlich können Martinshof Hühner bei ihrem täglichen Auslauf Gräser, Kräuter und Würmer fressen. Darüber hinaus bekommen sie ein ihren Bedürfnissen angepasstes Futter. Dessen Bestandteile sind größtenteils: Mais, Weizen, Raps und eben auch Soja. Soja ist aufgrund seines hohen Eiweiß- und Energiegehaltes ein oft verwendetes Futtermittel.

Dabei stammt das meiste Futtersoja aus Südamerika. In Brasilien werden jährlich gigantische Tropenwaldflächen abgeholzt und niedergebrannt. Schätzungen gehen von 10 bis 13 Millionen Hektar aus (zum Vergleich: Österreich hat eine Fläche von 8,4 Millionen Hektar). Dem Anbau von Soja gehen die Vertreibung von Menschen und die Zerstörung des Ökosystems voraus. Einige wenige Konzerne und Investoren profitieren von der Ausweitung der Soja-Monokultur.

All das, damit unsere Tiere proteinreiches Futter haben? Soja – so? Nein!

Bei den Martinshof Hühnern kommt seit dem Frühjahr 2013 kein importiertes Soja ins Futter! Unsere Tiere bekommen in der Futterration Soja von Bauern aus Österreich. Das ist gut für die Menschen und für die Umwelt, heute und auch morgen für mehr Regenwald, für mehr Vielfalt.